Allgemeine Geschäfts-bedigungen

1. Vertragsgegenstand


Jan Ruthard bietet Leistungen im Bereich Webdesign, Web-Programmierung und Webstrategie an. Diese basieren ausschließlich auf Grundlage der allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Diese gelten, auch ohne erneute, ausdrückliche Vereinbarung in der gültigen Fassung, für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen. Abweichende Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform und können nicht mündlich vereinbart werden.


2. Auftragsablauf


Aufträge werden mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung des Auftraggebers zu den Bedingungen dieser AGB angenommen.


Mit Erhalt der schriftlichen Auftragsbestätigung und dem Erhalt der Vorauszahlung vom Auftraggeber beginnt das Webprojekt. Teil des Projektes kann unter anderem die Erstellung eines Designs sein. Dabei sind standardmäßig drei Revisionen vorgesehen. Weitere Änderungswünsche sind kostenpflichtig, außer im Angebot ist eine abweichende Revisionsanzahl vorgegeben.


Mit der Fertigstellung der Website erfolgt umgehend die Übergabe. Soweit der Inhalt der Webseite e.g. Bilder und Texte zu späterem Zeitpunkt vom Auftraggeber geliefert werden sollen, kann Jan Ruthard die fertig programmierte Webseite bereits in Rechnung stellen.


Beide Parteien sind während des Projektes verpflichtet selbst festgelegte Timelines einzuhalten. Bei Kommunikationsstillstand oder Verzug von über zwei Wochen sind sie berechtigt das Projekt ohne weitere Gründe zu beenden.


Sollte der Kunde während dem Projekt selbstständig technische Änderungen an der Webseite vornehmen, ist Jan Ruthard dazu berechtigt die Zusammenarbeit zu beenden oder ein Entgelt für entstandenen Zeitaufwand einzufordern. 


Dienstleistungen die nicht Vertragsbestandteil sind und vom Kunden angefordert werden, z.B. Meetings (intern/extern), Projektkoordination oder Support für weitere Dienstleistungen werden mit dem zur Zeit gültigen Stundensatz abgerechnet, insofern nicht anders vereinbart.


3. Zahlungsbedingungen


Die vereinbarte Vergütung ist entsprechend des jeweils festgelegten Preises fällig ab dem Datum der Abwicklung des Auftragangebots.


Die Zahlung erfolgt in zwei Tranchen: 50% (Anzahlung) des Honorars nach erster Rücksprache bezüglich des Projektes, weitere 50% mit Übergabe des Werkes. Rechnungen sind immer sofort fällig, es sein denn auf der Rechnung ist ein anderes Zahlungsziel angegeben.


Wird eine Rechnung nicht oder verzögert gezahlt, ist Jan Ruthard dazu berechtigt die Leistungen zu mindern oder ganz einzustellen.


4. Verpflichtungen des Auftraggebers


Der Kunde stellt alle nach Absprache notwendigen Inhalte (Bilder, Logo, Texte, etc.) rechtzeitig zur freien Verfügung, die auf seiner Website verwendet werden sollen. Die Bereitstellung des Materials erfolgt in elektronischer Form.


5. Urheberrechte und Referenznachweise


Der Auftraggeber ist verpflichtet, das zur Verfügung gestellte Material auf eventuell bestehende Urheber- und Copyrightrechte zu überprüfen und eventuell notwendige Erlaubnisse zur Verwendung einzuholen.


Rechtsinhaber der erbrachten Leistungen ist Jan Ruthard. Alle Entwürfe sowie das erstellte Werk sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Zahlung der Vergütung erwirbt der Kunde die uneingeschränkten Nutzungsrechte.


Bis zu der vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung behält Jan Ruthard das Eigentum an der erbrachten Leistung. Kommt der Auftraggeber in Zahlungsverzug oder -unfähigkeit, ist Jan Ruthard nicht dazu verpflichtet die erbrachte Leistung an den Kunden zu übergeben.


6. Gewährleistung und Mängel


Fallen dem Kunden innerhalb von drei Wochen nach Übergabe der Webseite Mängel auf, hat er Anspruch auf eine Ausbesserung. Unterlässt der Kunde eine solche Mängelanzeige, dann erlöschen seine Ansprüche.


Der Anspruch auf Ausbesserung verfällt ebenfalls wenn der Kunde vor oder nach Übergabe der fertigen Website auf eigene Verantwortung technische Änderungen vornimmt. In diesem Fall ist Jan Ruthard nicht dazu verpflichtet das ursprüngliche Material, auf Wunsch des Kunden, wiederherzustellen. 


7. Haftung


Jan Ruthard verpflichtet sich das Projekt, sowie die vom Kunden zur Verfügung gestellten Materialien, mit größtmöglicher Sorgfalt zu behandeln.


Der Auftraggeber garantiert, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen nicht in rechtswidriger Weise in Rechte Dritter eingreifen. Ohne gesonderten Prüfungsauftrag und entsprechende Kostenübernahme durch den Kunden übernimmt Jan Ruthard für ihre Arbeitsergebnisse auch keine Garantie auf patentrechtliche Schutz- und Eintragungsfähigkeit. Im Falle von Patent- oder Urheberrechtsstreitigkeiten mit Dritten, die durch vom Kunden zur Verfügung gestellte Medien entstanden sind, ist Jan Ruthard vom Kunden schadfrei zu halten.


Der Kunde ist außerdem dazu verpflichtet, die von Jan Ruthard zur verfügung gestellten Inhalte auf ihre Urheberrechte zu überprüfen und übernimmt dabei jegliche Haftung. Jan Ruthard haftet nicht für eventuelle Schäden die durch die o.g. Dienstleistungen oder durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit aufgetreten sind. Ebenfalls ausgeschlossen wird die persönliche Haftung der Gesellschafter oder Subunternehmer.


Bei einem durch Jan Ruthard verschuldeten Verlust von Daten haftet er nur für denjenigen Aufwand, der bei ordnungsgemäßer Datensicherung durch den Kunden für die Wiederherstellung der Daten typischerweise erforderlich ist.


Schadensersatzansprüche gegen Jan Ruthard verjähren ein Jahr nach dem gesetzlichen Verjährungsbeginn (§ 199 Abs. 1 BGB).


8. Datenschutz


Die Vertragsparteien verpflichten sich zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen, einschließlich der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) bzw. der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass Jan Ruthard dabei keine hundertprozentige Garantie übernehmen kann.


Personenbezogene Daten werden im Rahmen des Auftrags gespeichert, soweit dies für die Ausführung notwendig ist. Für Jan Ruthard arbeitenden Subunternehmer sind zum Datenschutz verpflichtet und nicht berechtigt Informationen an Dritte weiterzugeben. Dies gilt auch, wenn ein Vertrag ausgelaufen ist, bzw. der Kunden zu einem anderen Dienstleister wechselt.


9. Kündigung


Beide Parteien können diesen Vertrag aus wichtigem Grund kündigen. Jede Kündigungserklärung bedarf der Schriftform. Die bis zur Kündigung geleistete Arbeit durch Jan Ruthard ist durch den Auftraggeber zu bezahlen. 


10. Gerichtsstand


Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit durch einen späteren Umstand verlieren oder sollte sich hier eine Lücke bzw. das Fehlen der Voraussetzungen für ein Leistungsschutzrecht herausstellen, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Gerichtsstandort ist Frankfurt am Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. 


Kontakt

Jan Ruthard

info@janruthard.de
+49 160 92725230

Büro
Zeil 109,
60313 Frankfurt am Main

Impressum
Datenschutz

AGBs